Die Verarbeitung

Das Unternehmen Ciavolino Daniele e Figli hat eine lange Tradition in der Verarbeitung von Pinienkernen.

Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren mit verschiedenen Investitionen in moderne Technologien und Automation beim Firmensitz in Ardea (RM) als äußerst innovativ erwiesen. Das Ergebnis ist ein Produkt von nachweislich gehobener Qualität.


Außerdem braucht man für 1 kg Pinienkerne ca. 30 kg Pinienzapfen


Der Pinus Pinea (italienische Steinkiefer oder Pinie genannt), von dem die Pinienkerne stammen, ist eine immergrüne Pflanze mit einer Höhe von mindestens 10 Metern bis maximal 25-30 Metern, die im gesamten Mittelmeerraum (Italien, Spanien, Portugal, Türkei) verbreitet ist.

Nicht alle wissen, dass die Pinienkerne der Pinie ca. 3 Jahre zum Reifen brauchen: Also viel länger als jede andere Frucht. Es gibt viele Faktoren, die die Leistung des Tannenzapfens beeinflussen, wie: der Ursprung, der Erfassungszeitraum, der Boden und die Vergangenheit nicht parasitären Erkrankungen geben Leptoglossus occidentalis. Die Ausbeute aus dem Kieferkegel zu weißen Pinienkernen variiert von 1% bis 3%. Das sind nur einige der Gründe, wieso die Pinienkerne als ein sehr hochwertiges und teures Lebensmittel gelten.

Die Ernte der Pinienzapfen erfolgt zwischen Herbst und Frühling. Der gesamte Produktionsprozess, von der Verarbeitung der Zapfen bis zum fertig Produkt, braucht 3 Tage. Der gesamte Rohstoff wird im Unternehmen gelagert und wird von qualifizierten Zulieferern geliefert. Nach einer Reifezeit werden die Zapfen zerhexelt, anschließend gewinnt man daraus die Pinienkerne noch in der Schale. Diese werden dann aus der Schale gelöst, gewaschen, getrocknet, aussortiert und zuletzt verpackt. Die beachtliche Investition in technische und produktionsspezifische Innovation der Firma führten zu einer weiteren Verbesserung der Qualität des Endprodukts, sowohl hinsichtlich des Schutzes vor Keimen als auch der Qualität. Das Unternehmen Ciavolino Daniele & Figli Roma ist heute sowohl in Italien als auch im Ausland anerkannt. Es verfügt außerdem über folgende Gütesiegel: BIOAGRICERT, BIO-SUISSE, NOP, KOSHER, ISO 9001:2008, IFS und BRC.

Qualität

Das Unternehmen hält sich seit jeher an strenge Sicherheitsvorgaben, um die Qualität der Produkte in allen Produktions - und Verarbeitungsstufen zu gewährleisten. Vor Kurzem hat die Firma auch ein internes Forschungs- und Analyselabor eingerichtet, wo die Pinienkerne täglich mikrobiologischen Kontrollen unterzogen werden, um hohe Qualitätsstandards gewährleisten zu können. Am Ende der Verarbeitung wird in Übereinstimmung mit den strengsten europäischen und internationalen Vorschriften für jede Charge ein mikrobiologisches Zertifikat ausgestellt.

GÜTESIEGEL

  • tuv intercer saar
  • usda_organic_logo
  • brc_food_logo
  • ifs_food
  • crc kosher certification
  • bio suisse
  • Logo bioilogico europeo